Willkommen in Pflochsbach

Nach 10 Jahren wieder ein Prinzenpaar in Pflochsbach

Bild von Gebhard Bauer
Bild vlnr.: Tobias Herrmann, Prinz Franz I, Prinzessin Ulla I, Theresa Postel und Patrick Höfling.

Der Pflochsbacher Faschingsverein startete seine Session 2018/2019 mit einem Prinzenpaar. Beim Kirbtanz im Pfarrheim St. Jakobus wurden Prinzessin Ulla I (Ursula Rudek) und Franz I (Franz Roth) inthronisiert. Prinzessin Ulla gestand, dass es schon immer für sie ein Wunschtraum gewesen sei einmal eine Faschingsprinzessin zu sein. Das neue Prinzenpaar hat auch ein Projekt im Gepäck auf ihren Touren; Unterstützung der sozialen Aktivitäten des Vereins „Hoffnung schenken“ aus Neustadt-Erlach am Main. Der Vorsitzende des Pflöcksber Faschingsvereins Jürgen  Wiesner verkündete das Motto der kommenden Session „Wir Pflöcksber Narren feiern dieses Jahr, unser neues Prinzenpaar.“ Er lobte die Prinzessin mit den Worten: Du siehst super aus, deshalb bekommst Du auch einen Blumenstrauß. Dem Prinz überreichte er eine Prinzenrolle mit dem Spruch: Treibs in der Session nicht zu tolle trage diese Prinzenrolle. Die Prunksitzungen finden statt am 18. Januar, 19. Januar und 26. Januar 2019. Link zu den Bildern...

Insektenhotel neu am Pflochsbacher Mehrzweckspielplatz

Bild 1: vlnr.: Steffi Christ (Betreuerin Kinderfeuerwehr), Leandro Tatjes, Hannah Neuer, Jenny Christ, Noah Ridgeway , auf dem Bild fehlen:  Yvonne Block (Betreuerin Kinderfeuerwehr), Ben Brönner, Lilian Wiesner, Eva Zilinskas.

Seit letzter Woche steht am Pflochsbacher Mehrzweckspielplatz ein Insektenhotel. Insektenhotels dienen unter anderem dafür Insekten den Winter gut zu überleben. Aber auch um Schutzräume zu bieten. In Pflochsbach hat sich die vor einem Jahr neu gegründete Kinderfeuerwehr zur Aufgabe gemacht ein solches Insektenhotel zu bauen. Über den städtischen Bauhof kam ein Ersuchen ein bereits vorhandenes Insektenhotel zu sanieren. In der Lohrer Wöhrde stand ein solches Insektenhotel, welches aber von den Insekten nicht mehr angenommen wurde. Dieses wurde vor einigen Jahren im Rahmen des Fereinspasses im Jugendzentrum Lohr gebaut.

Als die Verantwortlichen der Kinderfeuerwehr Pflochsbach Yvonne Block, Steffi Christ und Evelin Heun von dem sanierungsbedürftigen Insektenhotel erfuhren, nutzten sie die Chance und erklärten es zum Projekt für ihre Schützlinge. Diese waren sofort Feuer und Flamme für dieses Vorhaben. Im März hatte der städtische Bauhof das Sanierungsobjekt an das Feuerwehrhaus in Pflochsbach angeliefert. Bretter für die Rückwand wurden ebenfalls zur Verfügung gestellt. In den ersten Gruppenstunden wurde gesägt und gehämmert um die Rückwand zu erneuern. Gemeinsam machte man sich auf den Weg um Materialien wie Totholzreste und Moos zu sammeln. Irgendwann nach mehreren Gruppentreffen war das renovierte Insektenhotel fertig. Nun wurde mit dem städtischen Bauhof gemeinsam überlegt, wo ein geeigneter Standort ist. Am Mehrzweckspielplatz fand man einen ortsnahen Standort. In der vergangenen Woche hat nun der Bauhof den Transport und die Aufstellung übernommen. Die kleinen Kinderfeuerwehrleute hoffen jetzt, dass die Insekten ihr neues Hotel annehmen und gerne nutzen werden.

An der Aktion waren beteiligt: Steffi Christ (Betreuerin Kinderfeuerwehr), Leandro Tatjes, Hannah Neuer, Jenny Christ, Noah Ridgeway , Yvonne Block (Betreuerin Kinderfeuerwehr), Ben Brönner, Lilian Wiesner, Eva Zilinskas.

Großer Zuspruch beim Pfarrfest in Pflochsbach

Am vergangenen Wochenende war der historische Pfarrhof in der Pflochsbacher Ortsmitte Dreh- und Angelpunkt. Die Pfarrgemeinde St. Jakobus feierte ihr Patrozinium mit einen großen Fest. Ein ehrenamtliches Team bestehend aus Kirchenverwaltung und Liturgieausschuss konnten ein Helferteam aus 40 Mitgliedern der Pfarrgemeinde über zwei Tage das Pfarrfest feiern.  Am Sonntag sorgte der Kirchenpfleger von Rechtenbach Karlheinz Fuchs für den musikalischen Rahmen. Am Montag konnte Kirchenpflegerin Elisabeth Frankenberger das Duo Groß aus Marktheidenfeld für die musikalische Unterhaltung gewinnen. Eine Attraktion war wieder das dunkle Jakobusbier und das würzige Jakobusbrot. Das Jakobusbrot ist ein getoastetes Mischbrot mit Knoblauchfett. Das Rezept haben die Pflochsbacher  Rompilger 1983 aus Rom mitgebracht. Den Festgottesdienst zelebrierte Pfarrvikar Dr. Ignace Matensi. In seiner Festpredigt verglich er das vielfältige Engagement  in der Pfarrgemeinde St. Jakobus mit der Harmonie einer blühenden Wiese. Den Festgottesdienst  gestaltete die Band Sunshine. Kirchenpflegerin Elisabeth Frankenberger freute sich über das Engagement der zahlreichen Helfern. Insgesamt wurden ungefähr 200 Stunden ehrenamtliche Mitarbeit geleistet. Durch den hohen Bekanntheitsgrad des Pflochsbacher Pfarrfestes konnten die Verantwortlichen sich über einen stets gut besetzten Pfarrhof freuen.

Rötelbrunnen-Brücke gesperrt

In der vergangenen Woche wurde die Rötelbrunnen-Brücke durch die Forstverwaltung Lohr aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die hölzerne Fußgängerbrücke über den Faulbach  erleichtert älteren Mitbürgern den Weg zum Pflochsbacher Waldfriedhof. Der Weg über die Rötelbrunnen Quelle ist nicht so steil, wie die asphaltierte Zufahrtsstraße. Die Brücke wurde 1986 auf Initiative des Pflochsbacher Sportvereins und hier maßgeblich des damaligen Ortssprechers Helmut Rützel errichtet. Das Bauwerk hielt das erste mal 25 Jahre bis 2004. In 2004 war die Holzbrücke morsch und musste erneuert werden. Damals engagierte sich die Freiwillige Feuerwehr Pflochsbach mit Eigenleistungen. Das Holz und die Baumaterialien stellte der städtische Bauhof zur Verfügung. Jetzt nach 14 Jahren sind Teile der gerne genutzten Holzbrücke morsch und Löcher im Bodenbelag. Jetzt musste der zuständige Revierleiter Ralph Hermann die Fußgängerbrücke aus Sicherheitsgründen sperren. In Pflochsbach hoffen die älteren Einwohner, dass sich einer der mehrere Ortsvereine, die im Vereinsring Pflochsbach zusammengeschlossen sind, verantwortlich fühlt und die Holzbrücke repariert oder komplett erneuert. Auch das Engagement der Stadt Lohr hinsichtlich der Baumaterialien erhoffen sich die Gemeindemitglieder.     

Link zu den Bildern vom Maibaum aufstellen am 30.04.18 bei hervorragendem Wetter und sehr vollem Haus in der Feuerwehr. Hans hat Musik gemacht und es wurde bis tief in die Nacht gefeiert. 

Bisherige Vorstandschaft des Pflochsbacher Faschingsvereins im Amt bestätigt

Bild: vlnr.: Präsident Steffen Wiesner, Carina Mühl, 2. Schriftführerin Janina Wiesner, 2. Vorsitzender Karlheinz Lamla. 1. Schriftführerin Tanja Meier, Larissa Christ, Kassenprüfer Elmar Christ,  1: Kassiererin Elke Dildey, Michaela Christ, Alfred Bils, 2. Kassiererin Angelika Brehm, Robert Mühl, Teresa Postel, 1. Vorsitzender Jürgen Wiesner, Tobias Frankenberger und Harald Christ. Auf dem Bild fehlen die Beisitzer Tobias Herrmann, Patrick Höfling  und Alt-Präsident Matthias Haas.

Lohr-Pflochsbach. Der aktivste Ortsverein von Pflochsbach der Pflochsbacher Faschingsverein bestätigte am Freitagabend seine Vorstandschaft für weitere zwei Jahre. Das Feuerwehrhaus war bis auf den letzten Platz besetzt. Was eine hohes Zugehörigkeitsgefühl der Mitglieder zum Verein signalisiert. 1. Schriftführerin Tanja Meier ging in ihren Bericht auf zahlreiche Veranstaltungen und sehr erfolgreiche Prunksitzungen ein. Vorsitzender Jürgen Wiesner betonte vor allem das starke Engagement  jüngerer Mitglieder sowohl bei den Vorbereitungen auf die Prunksitzungen und beim Sommerfest. Ein Highlight sei auch der seit zwei Jahren stattfindende Adventsmarkt.

Die Neuwahl unter der Leitung von Manfred Antoni und Hans Christ ging sehr zügig über die Bühne. Durch die hohe Identifikation der Mitglieder mit ihrem FVP war es völlig unproblematisch eine sehr gut gemischte Vorstandschaft zu finden. Die Vorstandschaft ist künftig besetzt: 1. Vorsitzender Jürgen Wiesner, 2. Vorsitzender Karlheinz Lamla, 1. Schriftführerin Tanja Meier, 2. Schriftführerin Janina Wiesner, 1. Kassiererin Elke Dildey, 2. Kassiererin Angelika Brehm, Kassenprüfer  Alfred Bils, Elmar Christ, Beisitzer: Alfred Bils, Harald Christ, Larissa Christ, Tobias Herrmann, Patrick Höfling, Matthias Haas, Tobias Frankenberger, Carina und Robert Mühl, Theresa Postel.

Präsident Steffen Wiesner ließ in einem gereimten Rückblick die Saison 2017/2018 Revue passieren. Das sorgte dafür, dass die Jahreshauptversammlung sehr kurzweilig wirkte. In der Aussprache und Diskussion kritisierte Sonja Boller die Vorgehensweise des Kartenverkaufs für die Prunksitzungen. Es sei nicht gut, dass man sich schon zwei Stunden vorher im Feuerwehrhaus versammle und sich noch in Listen eintragen müsse. Jürgen Wiesner sah die Problematik und nannte es einen Gordischen Knoten, der sich nicht auflösen ließe. An diesem Thema haben sich schon vorherige Vorstandschaft ergebnislos den Kopf zerbrochen. Wiesner dankte dem Sportverein dafür, dass er das Feuerwehrhaus schon Stunden vor dem Kartenverkauf öffnet und die Interessenten nicht in der Kälte stehen müssen. Wiesner informierte das künftig Stadträte künftig nicht mehr schriftlich zu den Prunksitzungen eingeladen werde. Das resultiere aus der Erfahrung von schlechten Rückmeldungen.  Das Problem der Information Verteilung habe man jetzt dadurch lösen können, dass eine Whatsup Gruppe eingerichtet wurde.

Wiesner wies auf das Sommerfest am Samstag, 11. August am Pflochsbacher Festplatz hin. Der Adventsmarkt werde wegen der guten Resonanz im vergangenen Jahr auch wieder am 1. Dezember 2018 stattfinden. Die Prunksitzungen finden 2019 am 19. Januar und 26. Januar statt. 1. Kassiererin Elke Dildey konnte über ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. So konnten technische Geräte für die Bühnenakustik angeschafft werden. Im kommenden Geschäftsjahr will der Verein in die Beschaffung neuer Faschingsjacken investieren. Die Kassenprüfer Alfred Bils und Elmar Christ bescheinigten eine einwandfreie Buchführung.

Osterbrunnen gestaltet

Lohr-Pflochsbach. 
Auch in diesem Jahr war es dem Pflochsbacher Faschingsverein wichtig den Dorfbrunnen in der Pfarrhofstrasse im Ortskern zu schmücken. Vorsitzender Jürgen Wiesner mit der Vorstandskollegin Michaela Christ haben persönlich Hand angelegt. Traditionen zu pflegen, ist für Wiesner ein Zeichen für ein funktionierendes Gemeinwohl. 

Pfarrgemeinderat verabschiedet

Bild vlnr.: Cornelia Völker, Andrea Herrmann, Pfarrvikar Dr. Ignace Matensi, Kurt Stratil und Gemeindereferentin Katharina Simon. Auf dem Bild fehlen Stephanie Haas und Susanne Waschinger.

Lohr-Pflochsbach.  Beim Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag wurde der Pfarrgemeinderat von St. Jakobus Pflochsbach offiziell von Gemeindereferentin Katharina Simon verabschiedet. Simon teilte mit, dass es in Pflochsbach künftig keinen Pfarrgemeinderat mehr geben wird, da sich nicht genügend Freiwillige für dieses Amt zur Verfügung stellten. Künftig wird es in St. Jakobus, Lohr-Pflochsbach nur noch einen Liturgieausschuss geben. Wer in diesen Liturgieausschuss mitarbeiten möchte soll sich bei Katharina Simon melden, Pfarrbüro Tel. Nr.: 875060, Email: katharina.simon@bistum-wuerzburg.de. Die bisherigen Pfarrgemeinderäte erhielten einen Blumenstrauß oder ein Weinpräsent. Verabschiedet wurden: Stephanie Haas (4 Jahre Pfarrgemeinderatsvorsitzende), Kurt Stratil (4 Jahre stellvertretender Pfarrgemeinderatsvorsitzender), Andrea Herrmann (8 Jahre Pfarrgemeinderätin), Cornelia Völker (4 Jahre Pfarrgemeinderätin) und Susanne Waschinger (8 Jahre Pfarrgemeinderätin).  Gemeindereferentin Simon dankte für die langjährige engagierte Mitarbeit in der Pfarrgemeinde St. Jakobus.

SVP Jahreshauptversammlung 2018

Bild vlnr.: Manfred Antoni, Gerald Christ, Jochen Christ, Dieter Antoni, Christa Holl, Dr. Anagnostis Valotis, Joachim Herrmann, 1. Vorsitzende Angelika Christ, Kassier Andreas Christ, Ulla Rudek, 2. Vorsitzender und Schriftführer Joachim Jörg Heldt, Hans Christ und Harald Simet. (nicht auf dem Bild Ralf Bernard) 

Lohr-Pflochsbach.  Die Neuwahlen beim 50-jährigen Pflochsbacher Sportverein verliefen geordnet und zügig. Vorsitzende Angelika Christ konnte auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr des Vereins zurückblicken. Neue Aktivitäten, wie das Wirtshaussingen und das Seniorenturnen, sorgen dafür, dass der Sportverein erstmals steigende Mitgliederzahlen verzeichnet. Der Verein zählt jetzt 110 Mitglieder. Kassier Andreas Christ lobte das Aushängeschild des Vereins, die Gymnastikgruppe unter Abteilungsleitung Christa Holl. Hans Christ, der Motor des Wirtshaussingens, plant für den Herbst eine Laienspielgruppe als neue Vereinsaktivität. Hierfür können sich interessierte Laienspieler beim ihm unter der Tel. 09352/3637 melden. Gespielt werden sollen lustige, volkstümliche Stücke.

Angelika Christ lobte das Engagement ihres langjährigen Vorstandskollegen Dieter Antoni, der mit Engagement und Zeitaufwand die vereinseigenen Rasenplätze pflegt. Auch die Umgriffe der Rasenplätze hält er in Ordnung. Beim Baumschnitt bekommt Antoni Unterstützung durch den am Main lebenden sehr aktiven Biber. Angelika Christ dankte Toni Hoffmann für sein langjähriges Engagement als Beisitzer im Sportverein. Dank galt auch der ausscheidenden Schriftführerin Conny Weidner, die gerade im vergangenen Jubiläumsjahr überdurchschnittlich viel leistete.

Der Wahlausschuss unter Manfred Antoni und Edgar Gamboa konnte nach
15 Minuten eine neue geänderte Vorstandschaft präsentieren. An der Spitze bleiben 1. Vorsitzende Angelika Christ und 2. Vorsitzender Joachim Jörg Heldt, der auch das Amt des Schriftführers übernimmt. Die Funktion des 1. Kassiers übernimmt wieder Andreas Christ, sowie Gerald Christ als 2. Kassier. Als Abteilungsleiterin für die Gymnastikgruppe wurde Christa Holl gewählt. Das Amt der Kassenprüfer übernehmen Joachim Herrmann und Dr. Anagnostis Valotis. Als Beisitzer wurden gewählt: Dieter Antoni, Manfred Antoni, Ralf Bernard, Hans Christ, Jochen Christ, Ulla Rudek und Harald Simet. Angelika Christ erinnerte noch an die Veranstaltungen 2018: 30. April Maibaumaufstellen mit Grillabend, 23. Juni Kannsfeuer und 5. Oktober Weinabend.

Ortsverkehrswacht und Pflochsbach Förderkreis lösten sich auf

Lohr-Pflochsbach, 27.01.2018.  Seit vergangenem Freitag gibt es im Vereinsleben von Pflochsbach zwei Vereine weniger. Die Mitgliederversammlung des Pflochsbacher Förderkreises löste sich mit einstimmigem Beschluss auf. Das restliche Vereinsvermögen ging an den Pflochsbacher Vereinsring. Der Pflochsbacher Förderkreis wurde 1993 nach der 800 Jahrfeier gegründet. Ziele des Vereins waren die Brauchtumspflege und die Unterstützung der Ortsverkehrswacht in satzungsfremden Angelegenheiten. Am 20. November beschloss die Vorstandschaft der Ortsverkehrswacht Pflochsbach die Auflösung der Ortsverkehrswacht zum 31.Dezember 2017. Dies ist nach deren Geschäftsordnung möglich, da die Ortsverkehrswacht nur eine Unterabteilung der Gebietsverkehrswacht Lohr ist. Im vergangenen Jahr wurden noch einmal die Verkehrsspiegel in der Ortsmitte und an der Ecke Rubenäcker Pflochsbacher Straße erneuert. Das restliche Vermögen geht jetzt an die Gebietsverkehrswacht Lohr.  

Der Schritt zur Auflösung der beiden langjährigen Vereine ist dem kommissarischen Vorsitzenden Heribert Schmitt sichtlich nicht leicht gefallen. Doch die zunehmend mangelnde Bereitschaft sich ehrenamtlich in einem Verein zu engagieren und die Aussichtslosigkeit junge Menschen für die Arbeit in der Ortsverkehrswacht zu begeistern machte diese Entscheidung unausweichlich. Schmitt nannte als weiteren Grund die geringe Resonanz auf die von ihnen angebotenen Informationsabende und Veranstaltungen, wie z.B. dem Geschicklichkeits-Fahrradparcour beim Pfarrfest. Glücklich zeigte er sich darüber, dass die 1994 ins Leben gerufene  Schulweghelferaktion weiter bestehen wird. Hier hat sich Elke Dildey bereit erklärt die Koordination der Schülerlotsen zu übernehmen. Ihr Ansprechpartner wird die Gebietsverkehrswacht Lohr sein. Dildey warb bei den 24 anwesenden Mitgliedern ihr Team zu unterstützen. Wer Schulweghelferdienst tun möchte soll sich bei ihr melden.

Die beiden Kassen wurden durch Dieter Antoni und Hans Christ geprüft. Sie bescheinigten der Kassiererin Stephanie Simon eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung der beiden Vorstandschaften erfolgte einstimmig. Vereinsringvorsitzender Jörg Joachim Heldt bedauerte die Tatsache, dass seinem Team im Vereinsring engagierte Mitstreiter verloren gehen, aber er dankte für die finanzielle Unterstützung für den Vereinsring Pflochsbach. Kommissarischer Schriftführer  Gebhard Bauer informierte darüber, dass die wichtigsten Dokumente in das städtische Archiv übergeben werden. Schließlich bestand die Ortsverkehrswacht 59 Jahre und der Pflochsbacher Förderkreis 25 Jahre. Ein sichtbares Erinnerungszeichen an den Förderkreis sind die
  Seiten den Ortseingang schmücken

Thomas Heun weiterhin 1. Kommandant in Pflochsbacher Feuerwehr

Lohr-Pflochsbach, 06.01.2018.  Vor einem vollbesetzten Feuerwehrhaus wurde Thomas Heun als 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr einstimmig wiedergewählt. Auch die Vorstandschaft des Feuerwehrvereins wurde in ihren Funktionen bestätigt. Mit einer Kinderfeuerwehr soll die Zukunft der Ortsfeuerwehr gesichert werden. Die Vielseitigkeit und Attraktivität der Ausbildungsveranstaltungen ist beispielhaft. Stadt Lohr dämmte das Feuerwehrgerätehaus zum Schutz gegen Frostschäden und  belohnte das ehrenamtliche Engagement mit Jahreskarten für das Freibad und einer Familienkarte für die Stadtbücherei. 1. Bürgermeister Dr. Mario Paul lobte das starke Engagement der Pflochsbacher Feuerwehr in seinen Grußworten. KBI Harald Merz musste feststellen: In Pflochsbach wird das Dorfleben noch gelebt, und bezog sich damit auf die vielen Vereinsveranstaltungen. Lohrs federführender Kommandant Clemens Kracht versicherte, dass die Stadtteil Feuerwehren auch künftig mit der Unterstützung der Lohrer Feuerwehr rechnen können.  

Bei der Kommandantenwahl wurde Thomas Heun für weitere 6 Jahre im Amt bestätigt. Die Wahl wurde durch den 1. Bürgermeister Dr. Mario Paul durchgeführt. Im Wahlausschuss unterstützten Kreisbrandinspektor Harald Wenisch, Wiesthal  und Kreisbrandmeister Andreas Schmitt, Sackenbach. Die Neuwahl der Vorstandschaft ging zügig voran, da sich die bisherigen Funktionsträger erneut zur Wahl stellten. Einstimmig wurden gewählt: Manfred Antoni (1. Vorsitzender, Schriftführer), Franz Frankenberger (2. Vorsitzender), Tanja Meier (Kassiererin), Robert Mühl (Vertrauensmann Aktive), Angelika Christ (Vertrauensfrau Passive), Harald Christ und Matthias Haas (Kassenprüfer). Für 50 Jahre Mitgliedschaft konnte Manfred Antoni das langjährige Mitglied Rudi Rausch ehren. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Herta Antoni, Angelika Christ, Helmtrud Christ und Annemarie Gärtner. Vorsitzender Antoni berichtete einen Mitgliederzuwachs auf 93 Mitglieder. Dies sei durch die Neugründung der Kinderfeuerwehr erreicht worden. Die Feuerwehr leiste mit dem jährlichen Lakenfleischessen und dem Grillfest zum Vatertag einen Beitrag zum Gemeinwohl von Pflochsbach.

1.Kommandant Thomas Heun blickte ein wenig sorgenvoll in die Zukunft seiner Wehr, da er mit der Personalstärke mit 22 Feuerwehrdienstleistenden an der Mindestzahl der Personalstärke liegt. Er bat alle Anwesenden für ein Engagement in der Pflochsbacher Feuerwehr Werbung zu machen. Das bedeutet auch Neuzugezogene anzusprechen und für eine Mitarbeit in der Feuerwehr zu werben. Mit einer attraktiven Jugendarbeit und seit neuestem auch Kinderfeuerwehr versuchen Kommandantur und Feuerwehrverein aktiv Zukunftssicherung zu betreiben. Im Mai wurden Franz Frankenberger, Matthias Haas und Albrecht Wolf für 40 Jahre aktiven Dienst vom Landkreis ausgezeichnet. Solche Ehrungen zeigen auch, dass es sich lohnt die Feuerwehr zu unterstützen. Zehn Mal musste die Pflochsbacher Feuerwehr im Ernstfall ausrücken. Galt es nach Sturm Bäume wegzuräumen, Zimmerbrand zu löschen, die Rettungsdienste zu unterstützen, eine Ölspur zu beseitigen  oder bei der Personensuche mitzuhelfen. Erfreut zeigte sich Heun über die Wahl von Tobias Frankenberger am 11. April zum 2. Kommandanten. Die Ausbildung für eine Feuerwehr ist sehr wichtig und wird in Pflochsbach ganz groß geschrieben. So nahmen Feuerwehrdienstleistende an elf Ausbildungsveranstaltungen (Schulungen und praktische Übungen, Erste Hilfe Kurs und Leistungsprüfung) teil. Die Leistungsprüfung wurde zusammen mit der Erlacher Feuerwehr durchgeführt. Daneben nahm die Feuerwehr an überörtlichen Ausbildungsübungen teil: Brand an der Jugendherberge, Waldbrandübung in Lohr, Übung am Truppenübungsplatz Bonnland Hammelburg. Bei einem Infotag der Feuerwehr am 1. Juli wurde informiert über den Feuerwehrbedarfsplan der Stadt Lohr, Hilfe bei einem mehrtägigen Stromausfall in Pflochsbach und der Hilfsmöglichkeiten, feuerwehrtechnische Ausrüstung und mehr. An überörtlichen Ausbildungsveranstaltungen nahm 2. Kommandant Tobias Frankenberger teil. An der Feuerwehrschule Würzburg absolvierte er den Gruppenführerlehrgang und den für Leiter einer Feuerwehr. Den Maschinistenlehrgang besuchte er bei der Kreisinspektion. Heun dankte der Stadt Lohr für die Dämmung des Feuerwehrgerätehaus, somit sei sichergestellt, dass die Wasserleitungen gegen Frost geschützt sind

Um die Nachwuchsprobleme der Pflochsbacher Ortsfeuerwehr abzumildern oder zu stoppen, entschied die Vorstandschaft des Feuerwehrvereins am 25. April 2017  eine Kinderfeuerwehr zu gründen. Mit Yvonne Block und Steffi Christ wurden zwei motivierte Mütter gefunden, die in dieser neuen Initiative eine persönliche Herausforderung sahen. Am 19. Juni wurde ein Elterninfotag abgehalten. Danach wurde mit zwei Mädchen und drei Jungen im Alter sechs bis neun Jahren gestartet. Im 2. Halbjahr 2017 gab es sechs Veranstaltungen mit insgesamt 37 Stunden sinnvoller Freizeitgestaltung. So unternahm man eine Fahrradtour zum Erlebnishof Fleckenstein nach Erlach, Weihnachtsplätzchen wurden gebacken und man informierte spielerisch die Kinder über den Brandschutz. Die beiden Betreuerinnen leisteten einen Vorbereitungskurs: Erste Hilfe am Kind ab, der in Lohr an der Brandwache für alle Kinderfeuerwehrbetreuer abgehalten wurde. Evelin Heun, die als Vertreterin der Kinderfeuerwehr im Vorstand des Vereins mitarbeitet begründete die Gründung der Kinderfeuerwehr mit der Tatsache, dass man in die Jugenfeuerwehr erst mit 12 Jahren eintreten kann.
Jugendwart Christian Antoni zeigte sich erfreut darüber, dass er mit seinen drei jugendlichen Feuerwehrdienstleistenden im vergangen Jahr bei 42 Ausbildungsveranstaltungen teilnehmen und 121 Ausbildungsstunden absolvieren konnte. Durch die gute Kooperation mit der Feuerwehr Lohr ist immer eine sehr ansprechende und anspruchsvolle Ausbildung möglich. Auch seien seine Jugendlichen sehr motiviert. Am Ende des vergangenen Jahres wurde Lenart Kreusch 18 Jahre und wechselte in den aktiven Dienst der Pflochsbacher Feuerwehr. Am kommenden Samstag sammeln sie wieder die ausgedienten Christbäume gegen eine Spende für die Jugendfeuerwehr ein.

Fotos Kirb 11.11.2017 (zum Album auf Bild klicken)

Leistungsprüfung als Kooperationsprojekt erfolgreich durchgeführt.

Lohr-Pflochsbach.  Die 3. Bürgermeisterin Ruth Steeger war begeistert vom Kooperationsprojekt „Leistungsprüfung – die Gruppe im Löscheinsatz“. 13 Feuerwehrdienstleistende der Freiwilligen Feuerwehren Erlach, Lohr und Pflochsbach bereiteten sich vier Wochen unter der Leitung des Pflochsbacher Kommandanten Thomas Heun und des Erlacher Kommandanten Ralf Müller auf die Leistungsprüfung vor. Geprüft wurden Knoten und Stiche, Fahrzeug- und Gerätekunde, allgemeines Feuerwehrwissen sowie der Aufbau eines Löschangriffs. Am vergangenen Samstag konnten die Feuerwehrdienstleistenden ihre neu erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Leistungsprüfung wurde unter der Aufsicht von Kreisbrandinspektor Harald Merz und den beiden Kreisbrandmeistern Edgar Karl und Achim Thomas in Pflochsbach an der Mainlände abgenommen. Erfolgreich abgelegt haben die Leistungsprüfung mit Gold / Grün: Evelin Heun (FF Pflochsbach); Gold / Blau: Harald Christ (FF Pflochsbach); Gold  Rot: Alfred Bils und Georg Grübel (beide FF Erlach); Gold: Tobias Frankenberger und Robert Mühl (beide FF Pflochsbach) und Jennifer Lenz (FF Lohr); Silber: Larissa Christ (FF Pflochsbach); Rainer Endres und Sebastian Roth (beide FF Erlach). Beide Kommandanten waren sichtlich stolz über das gute Abschneiden ihrer Kameraden und freuten sich über die gelungene Kooperation.

Fotos Kannsfeuer 2017 (zum Album auf Bild klicken)

Kannsfeuer 2017

NEU: Kinderfeuerwehr in Pflochbach:

Hier sind die Termine

Tobias Frankenberger neuer zweiter Kommandant

Lohr-Pflochsbach. Am Dienstag wählten die Aktiven Feuerwehrdienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehr Lohr-Pflochsbach aus den Reihen ihrer Aktiven Tobias Frankenberger einstimmig zum 2. Kommandanten der Ortsteil Feuerwehr Lohr-Pflochsbach. Die Stadt Lohr wurde von der zuständigen Sachbearbeiterin für Feuerwesen , Daniela Lutz , durchgeführt. Im Wahlausschuss unterstützten Kreisbrandrat Peter Schmitt, Gemünden und KBI Harald Merz, Wiesthal. In der Einführungsrede zur Wahl hob Lohrs 2. Bürgermeisterin Christine Kohnle-Weis die Bedeutung des Feuerwehrdienstes heraus. Sie nannte Mut, Engagement für das Gemeinwohl und die Teamfähigkeit eine wichtige Eigenschaft in der Feuerwehr. Dadurch genießen Feuerwehrleute ein sehr großes Vertrauen in der Bevölkerung. Sie zeigte am Beispiel von Beispielen wie am vergangenen Wochenende auf der Haseltalbrücke, dass Feuerwehrleute auch immer wieder in schwere Situationen gerufen werden. Kreisbrandrat Peter Schmitt und KBI Harald Merz sagten dem neuen 2. Kommandanten ihre volle Unterstützung.zu. Lohrs federführender Kommandant Clemens Kracht wies auf die Notwendigkeit der Ortsteil Feuerwehren hin und freute sich, dass die Kommandantur in Lohr Pflochsbach endlich nach 5 Jahren wieder komplett ist.

Tobias Frankenberger trat mit 18 Jahren im Jahr 2005 in den aktiven Dienst der Feuerwehr Pflochsbach ein. Damals war sein Vater Franz Frankenberger bereits 26 Jahre 1. Kommandant. Tobias Frankenberger absolvierte mehrere Leistungsprüfungen, den Truppführer Lehrgang und jetzt erst Ende März nahm er erfolgreich an der Gruppenführer Ausbildung an der Feuerwehrschule in Würzburg teil. Mit dieser Ausbildung qualifizierte er sich jetzt für das Amt des stellvertretenden Kommandanten. 1. Kommandant Thomas Heun stand mit der Wahl von Tobias Frankenberger die Freude und Erleichterung ins Gesicht geschrieben. Er schätzt Frankenberger als einen sehr kompetenten Partner. Die Feuerwehr Pflochsbach hat im Moment 21 Feuerwehrdienstleistende, die aktiv Dienst tun.


Bilder vom Singen im Feuerwerhaus


Neu:
Nachwuchs Hobby-Moderator Felix Dugas bietet seine Dienste für alle Veranstaltungen an. Einen ersten Vorgeschmack gibt es bei dem nächsten Bobby-Car Rennen in Pflochsbach.
Schreiben Sie im einfach über seine Homepage, auf der es weitere Informationen gibt:

Es ist vollbracht...

nach einigen Litern Farbe, einigen Freiwilligen und 70 Arbeitsstunden, ist das Mehrzweckgebäude wieder bestens lackiert.

In eigener Sache
: Wir suchen einen Webmaster zur Erneuerung und Pflege dieser Seite. Die Freiheiten sind alle vorhanden und der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es gibt eine Handvoll Leute aus den Vereinen die auch Informationen liefern. Bei Interesse bitte einfach melden unter alexanderkoehl@web.de

Bilder "Prunksitzung Pflochsbach 2016" sind online



Der Vereinsring Pflochsbach wünscht allen Pflochsbachern ein gesundes und frohes neues Jahr. Viel Spass mit den verteilten Dorfkalendern im Namen des VRP (G Bauer und JJ Heldt)

Link zu Pflochsbach auf Wikipedia

Am Sa., dem 8.8., fand bei herrlichstem Sonnenschein und satten 30 Grad das 2. Sommerfest des Faschingsvereins auf dem Festplatz statt. Musikalisch und kulinarisch wieder ein Highlight. Wie auch in 2014 fand das Fest regen Zuspruch, auch an der Bar. Hier feierten wir bis morgens um 5 h. Bitte beachten: Nächstes Fest ist schon in der Planung für Anfang August 2016. Bilder

DANKE an alle Beteiligten für das schöne Pfarrfest 2015 und die Einweihung des Pfarrheims.

Bericht aus der Main-Echo 

Fotoalbum Pfarrfest 2015 / Teil 1
Fotoalbum Pfarrfest  2015 / Teil 2

Besonderen Dank auch an unsere Jugend, die mit ihrem Einsatz an dem Cocktailstand über €200 erwirtschaftet haben ! Dieser Betrag kommt zu 100% dem Pfarrheim zugute, da nach wie vor noch Spenden gebraucht werden.

12.6.2015: Die Pfarrheim Sanierung ist voll im Gange. Es werden dringend noch Helfer gesucht. Alles weiter hier im aktuellen Pfarrbrief

22.4.2015: Bericht von der Frauenwallfahrt mit Bildern

10.4.2015: Jahreshauptversammlung Vereinsring Pflochsbach Aus allen Vereinen kamen Vertreter zu der diesjährigen Versammlung. Neben den vereinsinternen Themen ging es auch um die Mainlände und deren Nutzung während der Sommermonate. Hierzu haben wir wie folgt beschlossen:

1. Mainlände Pflochsbach wird beschildert, um die Dauercamper auf die Unrechtmässigkeit der Übernachtungen hinzuweisen

2. Mülleimer werden verstärkt geleert, um die Müllberge zu vermeiden

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Unterstützer beim Frühlingsfest. Damit haben wir 1007 € für die Pfarrheimsanierung eingebracht.

Das Orgelkonzert hat 620 € und das Konzert der Sunshine Band im November hat ca. 580 € für unser Pfarrheim eingebracht.

Herzlichen Dank für alle Spender und Mithelfer !  

Bild von der Jahreshauptversammlung des Faschingsvereins

So. 8. März: Neue Pfarrheim Informationen

Mo., 7. Jan., : Bericht "Pflochsbacher Vereinsring plant weit voraus" aus der Mainpost ist veröffentlicht

Di., 11. Nov., 19 h: Bericht der Bürgerversammlung (von Mainpost Lohr) in Pflochsbach mit  unserem Bürgermeister Dr. Paul

Mo., 10. Nov., 19 h: Die Liste mit Kontaktdaten und Ansprechpartner ist aktualisiert.

So, 9.Nov., Neue Bilder und Texte auf www.wikipedia.de und auf https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Pflochsbach

So., 26. Okt.: Übergabe 1.500 EUR FVP-Spende an die Kath. Kirchengemeinde. Durch die beiden FVP-Veranstaltungen "Sommernachtsfest" (08/2014) und den "Weinabend" (09/2014) kam dieser stattliche Gewinn zusammen. Ein weiterer kleiner Schritt in Richtung Pfarrheim Sanierung.

v.l.n.r.: Faschingsverein Pflochsbach (FVP)
1. Elke Dildey, Elmar Christ, Corinna Völker, Elisabeth Frankenberger (Kath. Kirchengemeinde, Empfänger der Spende), Jürgen Wiesner (Vors.), Janina Wiesner, JJ Heldt, Alfred Bils
2. Michaela Christ, Steffen Wiesner
3. Nicht auf Bild: Matthias Haas, Robert Mühl, Harald Christ, Tanja Meier, Kalle Lamla, Clemens Lurz

So., 26. Okt.: Ein Baustein ist nur noch zu vergeben. Sie erhalten eine Spendenquittung. Bitte bei der kath. KG melden.

So., 09.Nov., 17h findet in der St. Jakobus Kirche in Pflochsbach das Konzert der SUNSHINE Band statt.

Link zum 2.Pfarrheim Infobrief